Hallo aus Holland

Moderator: karinenhof


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1230

Hallo aus Holland

Beitrag#1von Jorick » Samstag 9. Oktober 2010, 21:55

Hallo an alle,

Mein Name is Jorick ten Brinke, ich bin 23 jahre alt. Ich wohne in Halle (Niederlände). Vielleicht ist mein Deutsch nicht immer ganz richtig geschrieben, entschuldigung davor.

Ich bin sehr interresiert in alte Nutztierrassen und zuchte auf unseren (Hobby) Hof erschiedene Tierarten und -rassen. Die meiste Rassen sind in Holland sehr selten.

Auf unseren Hof zuchten wir:
Friese Pferde (herdbuch)
Shetland pony (herdbuch)
Pinzgauer Rinder
Maas Rijn IJssel (MRIJ) Rinder (alter zuchtrichtung)
Brillenschafe (herdbuch)
Walliser Ziegen (herdbuch)
Australorp Hühner
Deutsche Widder
Französische Widder
Rexzwerg Kaninchen
'Parelgrijze van Halle' Kaninchen
Schwarzflügelpfauen
Krummschnabelenten

Ich hoffe und denke durch diesen Foren neue information zu bekommen und vielleicht kan ich sorgen für ein Holländische Beitrage.

Gruss,

Jorick ten Brinke

Ich bin Mitgleid von:

Vereniging van Speciale Schapenrassen www.vssschapen.nl (Herdbuch selten Schafrassen)
Algemene Nederlandse Bond van Geitenhouders www.anbg.nl (Herdbuch Ziegen)
Gedomesticeerde Watervogelvereniging www.watervogels.nl (Wassergeflügel Verein)
VPKV Varsseveld www.vpkv.nl (Kleintier Verein)
Benutzeravatar
Jorick
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 5
Registriert: 10.2010
Wohnort: Halle Nederland
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von armin » Sonntag 10. Oktober 2010, 09:27

Dag Jorick,

hartelijk welkom!! Eindelijk iemand uit Nederland, hartstikke leuk Bild Bild Bild !

Vor allem die alten niederländischen Rinder- und Schafrassen sind in Deutswchland kaum oder gar nicht bekannt. Dabei könnten Sie zumindest in Norddeutschland auch sehr gut gehalten werden, weil die Bedingungen dort ganz ähnlich sind. Wir freuen uns asehr lso auf Deine Beiträge!

Jouw Duits valt best mee, zkeer beter dan mijn Nederlands...

Groetjes en veel plezier met ons forum!

Armin
Benutzeravatar
armin
Moderator
Moderator
Beiträge: 289
Registriert: 12.2006
Wohnort: Remscheid
Geschlecht: männlich

Beitrag#3von Herwig » Sonntag 10. Oktober 2010, 09:46

Ich kann mich den Ausführungen von Armin nur anschließen.
Dein Deutsch ist um vieles besser (genauer gesagt um 100%) als mein Holländisch!!BildBildBild

Und ich freue mich sehr über Deine Mitgliedschaft im Forum!!!!!!!!!!!!!!
Besonders die Krummschnäbel finde ich interessant und habe schon oft darüber nachgedacht diese Tiere zu züchten.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Beitrag#4von Frankenvieh » Sonntag 10. Oktober 2010, 16:48

Herwig, das ist Niederländisch, Holland ist so ne Art "Bundesland" in den Niederlanden. Oder ist das falsch?


Willkommen im Viehforum!Bild
Benutzeravatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Beiträge: 641
Registriert: 10.2008
Wohnort: Thüringen
Highscores: 43
Geschlecht: weiblich

Beitrag#5von Jorick » Sonntag 10. Oktober 2010, 17:14

Jouw Nederland is volgens mij perfect Armin, ik kan geen fouten ontdekken!

Im Aussland is Holland oft besser bekannt dan Niederlände. Das hasst mit Fussball zu tun denke ich.

Wir haben auch sehr viel alte Haustierrassen in die Niederlände. Auf die website von die 'Stichting Zeldzame Huisdierrassen' ist viel information zu finden. www.szh.nl

Die Krummschabelenten sind sehr schön aber nicht ganz einfach zu zuchten. Das bestand besteht aus 300 tiere, sie werden durch 20
Zuchter gezuchtet. Wenn sie interresiert sind im Zuchttiere oder Bruteier kann ich ihnen vielleicht helfen. Die Enten werden schon im erschieden farben im Deutschland gezuchtet. Auf www.zoonimal.com kan man die Enten von Einer Niederländische Zuchter im Deutschland anschauen

Gruss,

Jorick
Benutzeravatar
Jorick
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 5
Registriert: 10.2010
Wohnort: Halle Nederland
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#6von kulu » Montag 11. Oktober 2010, 09:18

hallo nach holland! wohne selber an der grenze und fahre oft zu euch rüber:)
viel spaß hier!
Benutzeravatar
kulu
Beiträge: 2
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#7von Christina » Mittwoch 20. Oktober 2010, 18:49

Ich soll ein ganz liebes "Hallo"und "Dag" von meinem niederländischen Shetywallach "Youth van de Brouwerij" ausrichten! Er freut sich, mal wieder etwas aus der Heimat zu hören! ;-)
Der Lütte ist ein unwahrscheinlich schlaues und sehr gesundes Pony, so dass ich die niederländischen Shetys absolut empfehlen kann! :-) Nicht ein einziges anderes Pferd oder Pony, das ich kenne oder kannte, reicht an diese enorme Lernfreude und Intelligenz ran. Echt toll!

Beste Grüße,
Christina
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#8von Conny » Mittwoch 20. Oktober 2010, 20:08

Herzlich Willkommen. Schön, dass du hergefunden hast Bild

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Beitrag#9von steinadlerehemann » Montag 25. Oktober 2010, 08:40

Hallo und ebenso herzlich Willkommen,

berichte doch mal, wie die Zucht der Krummschnabelenten ist, was es u.U. für "Schwierigkeiten" in der
Brut und Aufzucht gibt.
Auch über die Schafe als Infos würde ich mich sehr freuen.

LG
Christiane
Benutzeravatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 592
Registriert: 11.2007
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern
Geschlecht: nicht angegeben

Krummschnabelzucht

Beitrag#10von Jorick » Montag 25. Oktober 2010, 20:51

Hallo Christiane,

Die zucht von krummschnabelenten ist nicht einfach weil die Jungtiere oft nicht gut aus das Ei kommen. Viel Küken sterben ein paar
Tage für auskommen ab. Ich hatte dieses Jahr vond 55 Eier nur 10 lebende Jungtiere. Dieses Problem hat in mein Augen mit inzucht zu tun.

Wenn die Eier in ein Brutmachine ausgebrut sind die Resultaten im durchschnitt sehr schlecht. Am besten kan man die eier durch naturbrut auskommen lassen.

Ich zuchte die Brillenschafe seit 10 jahre. Ich habe auf diesem moment 21 Brillenschaf muttertiere, 17 frauliche lämmer und ein paar Böcke. Wir sind in die Niederlände nur mit zwei Züchter und wir fahren jedes zwei Jahre ab nach Deutschland um ein Zuchtbock zu bekommen.

Die Brillenschafe sind sehr gut fuhr naturpflege geeignet, meine herde hat diese Sommer 7 ha naturland baumenfrei gehalten. In Holland gibt es leider nicht viel nachfrage nach Zuchttiere (wir haben ungefahr 72 schafrassen in Holland!) Nächstes Jahr will ich een teil van die Herde durch ein Texelbock andecken lassen. Ich hoffe durch diese kreuzung ein etwas bessere schlachtlam zu zuchten.

Gruss,

Jorick
Benutzeravatar
Jorick
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 5
Registriert: 10.2010
Wohnort: Halle Nederland
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#11von steinadlerehemann » Dienstag 26. Oktober 2010, 08:21

Hallo Jorick, Bild Bild Bild
wenn Du Texel mit einkreuzt, dann weißt Du ja auch, dass Texel vom Gewicht wesentlich schwerer ist als die Brillenschafe. Das Ablammen könnte u.U. auch Probleme für die Auen bedeuten.
Wie ist denn bei Brillenschaf das Verhältnis, meine, wieviel Lämmer lammen sie in der Regel ab.
Ich hatte anfangs auch geliebäugelt mit Texelbock, habe es aber sein gelassen, da man zu häufig sonst den
TA heranziehen muss, das wäre nicht lohnend in meinen Augen.

Bei den Enten: hast Du nicht Enten, die auch per Naturbrut ihre Jungen ausbrüten?
Könntest Du es nicht so machen, dass Du z.B. ihnen die Eier der Krummschnabelenten unterlegst beschriftet
und die anderen entfernst?
Ich habe per Naturbrut auch bessere Erfahrungen als mit Kunstbrut, obwohl eigentich, wenn man einen guten Brüter hat, die Kunstbrut auch fast 100% rauskommt.
Hast Du unter Umständen Puten? Die brüten zuverlässig und es kommt immer alles raus, was ich ihnen unterlege Bild

Welchen Brüter hast Du denn?
Sorry, wenn ich so viel frage, bin doch immer sehr neugierig.
Übrigens sind meine Schafe überwiegend Kreuzungen aus Schwarzkopf, Zartbless und Merino, der Wolle wegen. Das Fleischgewicht ist auch nicht schlecht in meinen Augen. Bock hat Lebendgewicht von ca. 120 kg,
Auen an die 90-100 kg je nach Kreuzung.

Dir noch einen schönen Tag - wir lesen uns dann später.
Bildle Grüße
Christiane
Benutzeravatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 592
Registriert: 11.2007
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#12von karinenhof » Dienstag 26. Oktober 2010, 13:17

hallo Jorick,
auch von mir ein herzliches willkommen.

Einen regen Austausch wünscht sich die

Kari vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende