Hallo aus dem Ruhrpott

Moderator: karinenhof


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 508

Hallo aus dem Ruhrpott

Beitrag#1von Zacharias » Donnerstag 21. November 2013, 17:09

Ich heiße Birgit, bin mittleren Alters und eigentlich ein Landei vom Mittelrhein. Mein Leben im Ballungsraum habe ich mir nur erträglich gestalten können indem ich Nutztiere halte. Bei mir leben Milchziegen, Milchschafe, Rassehühner, Wachteln, Kaninchen und ab nächstem Jahr voraussichtlich auch Tauben. Alten gefährdeten Rassen gebe ich den Vorzug, wobei ich leider auch erfahren musste, dass sich die Nachzucht sehr schlecht verkaufen lässt.

Auf das Forum hier bin ich über das Thema Parasitenbehandlung gestoßen und werde in der kommenden Woche auch etwas dazu schreiben.
Gruß, Birgit
Benutzeravatar
Zacharias
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 33
Registriert: 11.2013
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus dem Ruhrpott

Beitrag#2von Herwig » Donnerstag 21. November 2013, 17:16

Hallo Birgit, herzlich Willkommen in unserem Forum.
Du bist ja schon ein echter Profi mit den Erfahrungen aus der Nutztierzucht. Mich würden noch die Rassen interessieren, die du hälst.
Wieso konntest du die Nachzucht so schlecht verkaufen?? Bei mir ist es ganz anders, ich werde alle Nachzucht in der Regel mehr als gut los. Oft ist die Nachfrage größer als ich liefern kann...
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus dem Ruhrpott

Beitrag#3von Herwig » Donnerstag 21. November 2013, 17:30

Birgit, habe mir gerade Deine Homepage angesehen, sehr interessant.
Über das Thema Selbstversorgung versuchen wir gerade ein Wiki aufzuziehen, vielleicht hast du ja Lust dich auch dort einzubringen??
www.kleinbäuerliches-wiki.de
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus dem Ruhrpott

Beitrag#4von Zacharias » Donnerstag 21. November 2013, 21:32

Nur mal so in Kürze, ich fahre morgen übers Wochenende weg und hab noch einiges vorzubereiten - nächste Woche also mehr.
Bei den Ziegen habe ich mit TWZ begonnen. Erst im HB, als ich sie nicht verkaufen konnte nur noch mit HB-Abstammung. Ich habe in einigen Jahren nur einmal eine Ziege verkaufen können und musste viele richtig gute Tiere schlachten lassen. Fleisch werde ich mehr los als ich produzieren kann (verkaufe nur was zu viel für uns ist), aber Lebendvieh, da gibt es kein Interesse. Das war schon echt frustrierend. Daher habe ich mich entschlossen auf Nubier umzusatteln. Die Nubier sind tolle Tiere, aber mich stört, dass sie wenig robust sind. Daher baue ich die Zucht auf meinen vorhandenen Tieren auf, in der Hoffnung, dass sich die Robustheit vererbt. Ob ich bei der Rasse bleibe, mache ich davon abhängig.

Bei den Schafen war es genau anders rum. Ich habe mit Milchschafen angefangen, musste aber aufgeben, weil ich keinen Lohnscherer mehr finden konnte. Zum selber scheren fehlt mir im Sommer die Zeit. Daher habe ich umgestellt auf Nolana-Landschafe, die mir aber charakterlich gar nicht gefallen haben. Ich brauche mehr Bezug zum Tier. Anfang des Jahres ist mir dann auch noch meine einzige verbliebene Milchschafaue verunglückt und da habe ich gemerkt, dass ich wieder Ostfriesen brauche. Ziemlich zeitgleich fand sich ein Lohnscherer ganz in der Nähe...

Bei den Hühnern habe ich vor vielen Jahren (waren meine ersten Nutztiere) mit Hybriden angefangen, aber recht schnell gemerkt, dass Rassehühner die besseren Hühner sind. Ich habe eine sehr bunte Mischung und bevorzuge da die wirklich alten Rassen. Da ich aber keinen Hahn halten darf, bin ich darauf angewiesen, was ich gerade zu kaufen finde.

Unter dem Link kommt bei mir nichts. Ich mache gerne mit, aber es gibt ja schon ein Selbstversorger-Wiki. Reicht da nicht eins?
Gruß, Birgit
Benutzeravatar
Zacharias
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 33
Registriert: 11.2013
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus dem Ruhrpott

Beitrag#5von Herwig » Freitag 22. November 2013, 06:50

Klingt ja nach einigen negativen Erfahrungen...
Lohnscherer gibt es eigentlich zu Hauf.

Zum Wiki, du musst den Link in den Browser kopieren, weil dieses Forum sich weigert, links zu akzeptieren, die einen Umlaut enthalten.

Das von Dir erwähnte Wiki enthält nichts über Nutztiere, altes Handwerk etc etc. es war unserer Meinung zu unvollständig mit zu wenig Möglichkeiten des Einflusses. Unser Schwerpunkt liegt auf "altem Wissen in der Kleinbäuerlichen Landwirtschaft" Dazu gehört eben unserer Ansicht nach auch das Arbeiten mit Pferden, Rindern oder Ziegen, sowie das Besen binden oder Buttern. Auch Strümpfe stricken, spinnen und weben ist Selbstversorgung. Es gibt viele Dinge die über konservieren und Permakultur hinausgehen in der Selbstversorgung.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus dem Ruhrpott

Beitrag#6von Zacharias » Freitag 22. November 2013, 09:17

Naja, du musst meinen Wohnort berücksichtigen. Hier im Kohlenpott gibt es kaum noch Nutztiere und dann natürlich auch keine Lohnscherer etc.

Mit Linkkopie hat es geklappt, ich schaue es mir mal in Ruhe an. Mit dem anderen Wiki habe ich mich auch noch nicht beschäftigt, daher kenne ich den Inhalt nicht.
Ok, vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich auch Brot backe, käse, stricke und nebenberuflich eine Handspinnerei und Spinnschule betreibe :-)
Gruß, Birgit
Benutzeravatar
Zacharias
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 33
Registriert: 11.2013
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus dem Ruhrpott

Beitrag#7von karinenhof » Freitag 22. November 2013, 09:24

liebe Birgit,

herzlich willkommen hier bei uns.
Ziegenhaltung und Verkauf von Zuchttieren ist auch bei uns in Brandenburg ein schwieriges Thema. Wir versuchen durch die Arbeit im Schafzuchtverband Brandenburg (der auch Ziegen betreut) die Arbeit der Ziegenhalter aufzuwerten. Es ist schwierig, dass kann ich Dir bestätigen.
Ich freue mich, von Deinen Erfahrungen hier zu lesen und verbleibe mit
Regengrüßen aus dem Havelland

Karin
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus dem Ruhrpott

Beitrag#8von Claudia » Freitag 22. November 2013, 12:11

Grüße in die alte Heimat :10hallo2:

Meine Erfahrung:
Ziegen-Lebendverkauf von BDE und WDE und Mixen ist in der Tat eher schlecht, als Schlachtfleisch ist die Nachfrage größer als das Angebot.
Thüringer ohne Herdbuch, mit Herdbuch Abstammung war je nach Jahreszeit schleppend bis sehr gut. HerdbuchPreise hätten die Käufer nicht gezahlt
Im Frühjahr die Lämmer und in Milch stehenden super, im Herbst bereits gedeckte auch super, im Sommer nothing. Ich hab aber auch Ziegen die extrem über Zäune jumpen und sonstwie blödsinnig drauf waren, stromresistent oder ähnliches veranstalteten gnadenlos aus der Zucht genommen

Insgesamt fand ich den TWZ Verkauf gut,die Nachfrage nahm die letzten 2-3 Jahre zu, Die meisten gingen in einem Umkreis von mehr als 200 km weg.
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 837
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus dem Ruhrpott

Beitrag#9von mangalitza » Freitag 22. November 2013, 13:39

Hallo Birgit,

willkommen hier bei uns!

Hast Du gar keine TWZ's mehr? Auf Deiner HP sind noch Bilder von den Thüringern. Falls Du noch Thüringer Waldziegen und sehr dunklen bis schwarzen Nachwuchs hast, kannst Du Dich gerne bei mir melden!
Dein Salatbaum ist echt spitze; werde ich nächstes Jahr direkt nachmachen.

Viel Freude bei uns!
Michael
Nutztier-Arche Kastanienhof (Hof Nr. 56)
www.nutztier-arche-kastanienhof.de
Benutzeravatar
mangalitza
Moderator
Moderator
Beiträge: 511
Registriert: 10.2007
Wohnort: Rheinland
Highscores: 151
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hallo aus dem Ruhrpott

Beitrag#10von Herwig » Freitag 22. November 2013, 14:43

Der Salatbaum wäre auch etwas für das Wiki...
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus dem Ruhrpott

Beitrag#11von lucky9 » Freitag 22. November 2013, 22:15

Herzlich wilkommen,

Wie lautet den deine internet seite?

lg
Benutzeravatar
lucky9
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 203
Registriert: 12.2011
Wohnort: Mittelfranken
Highscores: 1
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus dem Ruhrpott

Beitrag#12von Christina » Samstag 23. November 2013, 10:58

Herzlich Willkommen auch von mir!
Beste Grüße,
Christina

Blessmanns Nutztier-Arche
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hallo aus dem Ruhrpott

Beitrag#13von Zacharias » Sonntag 24. November 2013, 21:20

So, ich bin vom Wochenendausflug zurück. Ohne Internet war auch mal schön...

Ich habe noch eine TWZ und 2 Toggis, aber die gebe ich nicht her. Nachwuchs gibt es von denen nur gemixten, da ich ja auf Nubier umsteige. Ehrlich gesagt trauere ich den TWZ sehr hinterher. Mal schauen, wo das noch hinführt.

Meine Internetseite habe ich verlinkt, wer es nicht findet *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***.

Der Salatbaum hat Geschichte. Wir sind vor 3 1/2 Jahren umgezogen in eine schöne Wohnung direkt am Wald. Für Ruhrgebietsverhältnisse echt auf dem Land. Die Wohnung hat aber einen Haken: Es gibt einen fast unnutzbaren Balkon, der zwar schlappe 9m lang ist, aber so schmal, dass kein Tisch drauf passt. Ich habe früher immer gerne auf dem Balkon gegessen, das fiel nun flach. Aber wenigstens wollte ich ihn begrünen. Als ich gerade die Halterungen der Kästen justieren wollte, erschien unser Vermieter auf der darunter liegenden Terasse mit den Worten: "Gucken Sie mal in den Mietvertrag, Blumenkästen sind verboten!" Ich also in den Mietvertrag geschaut, steht tatsächlich drin. Sowas ist zwar rechtlich nicht durchzusetzen, aber man will den Vermieter ja nicht gleich gänzlich verärgern und da dachte ich mir, ok Blumen mag er nicht, kriegt er eben Gemüse. Der Salatbaum war das Erste, was ich versucht habe an eher ungewöhnlichen Gewächsen, Tomaten und Kräuter hatte ich natürlich schon vorher. Und den Vermieter ärgert das natürlich ungemein *g*.
Gruß, Birgit
Benutzeravatar
Zacharias
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 33
Registriert: 11.2013
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus dem Ruhrpott

Beitrag#14von Zacharias » Sonntag 24. November 2013, 21:43

@ Michael
War gerade mal auf deiner Seite. Hätte eh keinen Zweck, ich habe nur genetisch hornlose Ziegen und selbst wenn ich gehörnten Nachwuchs bekomme, wäre dir ja damit nicht gedient.

@ Claudia
Die Mixe lassen sich bei mir eher verkaufen als die TWZ, wobei ich die nur verkaufe wenn jemand explizit danach fragt oder ich ein besonders schönes Tier habe. Bei den TWZ habe ich nur 1x ein Böckchen verkaufen können und damit dann jede Menge Ärger gehabt, weil die MLP der aus Thüringen stammenden Mutter aus welchen Gründen auch immer im anderen Bundesland nicht anerkannt wurde.
Gruß, Birgit
Benutzeravatar
Zacharias
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 33
Registriert: 11.2013
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende