Ein Österreiche Tirol/Salzburg stellt sich vor

Moderator: karinenhof


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 536

Ein Österreiche Tirol/Salzburg stellt sich vor

Beitrag#1von ar123 » Mittwoch 6. März 2013, 20:36

Grias euch Gott alle mit einander!

Ich heiße Arno und lebe hier in Salzburg auf einem Hof - der Hof ist gemietet und wird von mir leider nicht bewirtschaftet. Allerdings habe ich externe Flächen dazu gemietet und viele Leute kennen gelernt welche mir ermöglichen die Zucht und Erhaltung alter Rassen zu betreiben.

Ich habe heuer zu diesem Anlass einen Verein gegründet!
Ich halte hier auf dem Hof nur die Sulmtaler-Hühner und auf einem externen Areal ca. 1ha Schwäbisch-Hällische, welche gerade den Acker bereiten (weiters gibt es Partnerbetriebe mit Angus, Hochlandrinder, Turopolje, etc...) - . Unser Verein soll allen Leuten aufzeigen, dass es gar nicht schwierig ist, ein paar Hühner zu halten alte Gemüsesorten anzubauen und eventl. ungenützte Flächen zu nützen. Es stehen soviele Gärten sinnlos leer und die Eigentümer freuen sich oft sehr über die aufgezeigten Möglichkeiten. (Selbstversogung)

Ziel ist es für mich und meinen Verein einen eigenen Hof zu bestellen, wo eine artgerechte Tierhaltung in Freiheit und Liebe erfolgt. Ich bin schon auf der Suche - oder hat jemand einen Hof übrig?????? (ich würde mich sehr freuen)
Besonders hat es mir die Permakultur von Sepp Holzer angetan, das ist für mich Vielfalt und "Naturwirtschaft" pur.

Unsere Verein Züchtet und verkauft den Nachwuchs Vereins intern (ist unbürokratischer ;-)) - aber mit der Auflage, dass die Haltung liebevoll und artgerecht erfolgt - ich bringe die Tiere selbst dort hin. (und scheu nicht davor zurück, wenn der Platz nicht passt, diese auch wieder mitzunehmen) - die Nachfrage SPRENGT zurzeit meine Kapazität.

Raus in die Natur mit den Tieren!!! da fühlen sie sich richtig "sauwohl" - das merke ich auch bei meinen Zuchtsauen Lilly&Berta

Ich hab schon mal im Forum angefragt - ob jemand eine SH-Eber für meine Mädls hat - hier nochmal der Aufruf!

Ich Freu mich über Fragen und Anregung

Arno
Benutzeravatar
ar123
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 10
Registriert: 02.2013
Wohnort: Salzburg
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ein Österreiche Tirol/Salzburg stellt sich vor

Beitrag#2von lucky9 » Mittwoch 6. März 2013, 22:41

Hallo,

wir selber haben zwar nur einen kastraten aber wen du willst frag ich mich mal rum ob jemand einen Eber hat. ich denke nur nicht das du den dann schon ausgewachsen kriegst wirst du noch etwas füttern müssen.
Benutzeravatar
lucky9
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 203
Registriert: 12.2011
Wohnort: Mittelfranken
Highscores: 1
Geschlecht: männlich

Re: Ein Österreiche Tirol/Salzburg stellt sich vor

Beitrag#3von ar123 » Donnerstag 21. März 2013, 12:18

Hallo Lucky9.

danke, ich freue mich auf gleichgesinnte, und würde gerne entweder selbst einen Eber aufziehen, oder mit einen ausleihen, ....
Ich bin da sehr flexibel, jedoch möchte ich meine SH - vermehren.

Ich bin für jegliche Hilfe dankbar...ganz im Sinne unseres vereins "natürlich,leben,lieben".
Benutzeravatar
ar123
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 10
Registriert: 02.2013
Wohnort: Salzburg
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ein Österreiche Tirol/Salzburg stellt sich vor

Beitrag#4von Alex » Donnerstag 21. März 2013, 22:35

Ich wüsste einen Züchter im Bayerischen Wald, der hat laufend reinrassige SH Ferkel, Wenn du Interesse hast,kann ich dir die Adresse geben. Ich hab meine Damen von ihm und bin sehr zufrieden.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Österreiche Tirol/Salzburg stellt sich vor

Beitrag#5von lucky9 » Freitag 22. März 2013, 00:17

Hallo

währ wohl das beste der im Schwarzwald, ich wüst jetzt nur ein freiland Museum den genauen namen muss ich nochmal kucken aber ob die welche zur Abgabe haben weis ich nicht.
Benutzeravatar
lucky9
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 203
Registriert: 12.2011
Wohnort: Mittelfranken
Highscores: 1
Geschlecht: männlich

Re: Ein Österreiche Tirol/Salzburg stellt sich vor

Beitrag#6von ar123 » Freitag 22. März 2013, 09:44

Hallo liebe Leute,

ich glaube ihr meint den "biohof - Scherm" - da kommen meine Mädls (lilly&berta) her. Leider haben die keinen Eber zur Zeit.
Benutzeravatar
ar123
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 10
Registriert: 02.2013
Wohnort: Salzburg
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ein Österreiche Tirol/Salzburg stellt sich vor

Beitrag#7von lucky9 » Freitag 22. März 2013, 21:35

Hi,

Bad winsheim, dort gibt es ein Freiluftmuseum die züchten die auch.
Benutzeravatar
lucky9
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 203
Registriert: 12.2011
Wohnort: Mittelfranken
Highscores: 1
Geschlecht: männlich

Re: Ein Österreiche Tirol/Salzburg stellt sich vor

Beitrag#8von Alex » Freitag 22. März 2013, 23:14

In Bad Windsheim, die haben meist nur gekreuzte Ferkel aus SH und Pi. Aber der Hausenhof bei Dietersheim, hat auch SH Damen, ob er reinrassige Nachzucht hat, weiß ich nicht. Meine Luise soll das nächste Mal auch reinrassig besamt werden, aber das dauert noch, Nä. Woche kommen ihre zweiten Ferkel, sofern alles gut geht, und das sind aber nochmal gekreuzte. Man kann auch reinrassig künstlich besamen, aber das kostet richtig Geld.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Österreiche Tirol/Salzburg stellt sich vor

Beitrag#9von lucky9 » Samstag 23. März 2013, 00:17

Hi,

ja das schon aber wir hatten mal nen Eber der frisst so viel für 2mal decken im Jahr das sich das nicht rechnet. Auser man kann die eben auf einem Hektar laufen lassen dann ist es wieder was anderes aber im stall ist das nur minus minus minus. Der Eber hatte ausgewachsen einen Schlachtkörper von über 300kgwen ich mich recht erinnre. Aber so wunder volle Tiere des war einfach nur ein Pfundskerl.
Benutzeravatar
lucky9
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 203
Registriert: 12.2011
Wohnort: Mittelfranken
Highscores: 1
Geschlecht: männlich

Re: Ein Österreiche Tirol/Salzburg stellt sich vor

Beitrag#10von lucky9 » Samstag 23. März 2013, 00:19

lucky9 hat geschrieben:Hi,

ja das schon aber wir hatten mal nen Eber der frisst so viel für 2mal decken im Jahr das sich das nicht rechnet. Auser man kann die eben auf einem Hektar laufen lassen dann ist es wieder was anderes aber im stall ist das nur minus minus minus. Der Eber hatte ausgewachsen einen Schlachtkörper von über 300kgwen ich mich recht erinnre. Aber so wunder volle Tiere des war einfach nur ein Pfundskerl.



Und in Bad .... haben wir im Juni letztes Jahr reinrassige geholt also ich weis nicht man muss halt mal fragen, kann ja sein das die jetzt wie du sagst erst wieder kreuzen.
Benutzeravatar
lucky9
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 203
Registriert: 12.2011
Wohnort: Mittelfranken
Highscores: 1
Geschlecht: männlich


Beteilige Dich mit einer Spende