Ein herzliches Moin!

Moderator: karinenhof


AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 646

Ein herzliches Moin!

Beitrag#1von Britta » Freitag 14. Februar 2014, 15:20

Hallo! Ich möchte uns gerne vorstellen. Wir sind eine sechsköpfige Familie, die im schönen Norden Deutschlands einen alten, kleinen Resthof besitzt! Wir haben uns dazu entschlossen, dem Industriefutter so gut es geht abzusagen. Warum das so ist?! Zum einen finde ich den Trend des Billigfleisches und damit der Verbundenen Qualen in der Haltung absolut nicht vertretbar, da wir aber in meiner Familie ein gutes Stück Fleisch zu uns nehmen und wir unseren Kindern das Bewusstsein für gutes Essen mit auf den Lebensweg geben wollen, bin ich ständig auf der Suche nach guten Produkten vom Erzeuger! Wir selber halten nur unsere Hühner und sind leider auch (noch) ganz schöne Weicheier:-\ Ein Hahn von uns liegt in der Truhe, der musste gehen, weil er uns angegriffen hat...ich denke der wird bald gekocht! Es wäre das erste Tier aus eigener Haltung, das klingt für viele hier bestimmt total blöd, aber es ist schon komisch! Ich hoffe ich gewöhne mich daran, denn ein artgerechtes Leben haben unsere Hühner, sie können auf 1,5ha ihr Leben genießen! Unser Garten beschränkt sich zur Zeit auf Maurerbütts, aber wir arbeiten dran! Gut Ding will Weile haben...oder wie war das? Ich habe so viele Ideen, die ich Umsetzen möchte und hoffe hier auf viele Anregungen zu stoßen! Neben mir und meinem Mann und unseren vier Jungs im Alter von 1 Jahr bis 6 Jahre leben noch 2 Schafe, vier Pferde, zwei Esel, zwei Enten und 12 Hühner auf unserem Hof! Hund und Katz nicht zu vergessen! Mich interessiert eigentlich fast alles an Themen, besonders aber auch die Rubrik gefährdete Nutztiere! Wir haben eine Schleswiger Kaltblutstute und 2 Gotlandschafe ( die habe ich von einer Tante geerbt...und sie dienen nur als Weidepflege sind auch keine Herdbuchtiere, soweit ich es weiß). Puha, hab ich nun alles erzählt? Was wichtiges vergessen? Ich freue mich über Interessante Stunden im Forum!
Viele Grüße Britta
Benutzeravatar
Britta
Beiträge: 3
Registriert: 02.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ein herzliches Moin!

Beitrag#2von Fuhrmann » Freitag 14. Februar 2014, 16:03

@ Britta, Hallo !
Was macht ihr mit der Schlewigerin ?
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
Benutzeravatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 09.2008
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Ein herzliches Moin!

Beitrag#3von Uwe » Freitag 14. Februar 2014, 19:02

Moin aus dem Norden in den Norden ...
Wo seit ihr denn ansässig, welches Bundesland?
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ein herzliches Moin!

Beitrag#4von Herwig » Freitag 14. Februar 2014, 19:42

Herzlich Willkommen und herzlichen Glückwunsch zu all euren guten Entschlüssen.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3344
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Re: Ein herzliches Moin!

Beitrag#5von Britta » Freitag 14. Februar 2014, 21:35

Danke für die nette Begrüßung :-D
@ Fuhrmann, unsere Schleswiger Stute wurde letztes Jahr behutsam angeritten, sie ist ein extrem freundliches Pferd und soll als Reitpferd laufen! Einfahren soll auch noch erfolgen, fahren vom Boden geht gut, so dass wir mit ihr unseren "Bio-Trekker" haben;-) ! Es ist auch angedacht, dass sie mal Fohlen haben soll! Das hat aber noch Zeit!

Wir leben in Schoeswig-Holstein!

@Herwig, danke! Nun gilt es alles auch richtig umzusetzen und es nicht nur beschlossen zu haben;-)
Benutzeravatar
Britta
Beiträge: 3
Registriert: 02.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ein herzliches Moin!

Beitrag#6von Claudia » Samstag 15. Februar 2014, 05:53

Herzlich willkommen! :10hallo2:

Das wird mit der Zeit, auch wenn Pläne sich (wahrscheinlich) immer mal wieder in die eine oder andere Richtung ändern.

Und das es anfangs komisch ist eigen geschlachtetes Fleisch zu essen, wenn man nicht damit groß geworden ist und erst als Erwachsener damit anfängt - das dürfte fast jedem so gehen.
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 837
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Ein herzliches Moin!

Beitrag#7von Fuhrmann » Samstag 15. Februar 2014, 16:28

Britta hat geschrieben:..........Einfahren soll auch noch erfolgen, fahren vom Boden geht gut, so dass wir mit ihr unseren "Bio-Trekker" haben;-) ! Es ist auch angedacht, dass sie mal Fohlen haben soll! Das hat aber noch Zeit!


.....das finde ich gut !

Und mit dem Fohlen, lasst Euch Zeit.

Ein Bekannter hier in der Nähe hat auch zwei Schleswiger Damen. Die machen die Arbeiten in den Kartoffeln und Erdbeeren mit ihnen !
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
Benutzeravatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 09.2008
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Ein herzliches Moin!

Beitrag#8von holzfrank » Sonntag 16. Februar 2014, 19:35

Hallo auch von mir ein herzlich Willkommen, arbeiten mit Pferden finde ich toll geht es langsamm an viel Glück
Benutzeravatar
holzfrank
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 20
Registriert: 12.2013
Wohnort: Neuwied
Geschlecht: männlich

Re: Ein herzliches Moin!

Beitrag#9von Dine » Montag 17. Februar 2014, 10:28

Hallo Britta!

Wie schön, noch ein weiteres Nordlicht! :)

Ja, hier bekommt man wunderbare Anregungen und kann immer auf hilfreiche Tipps der anderen zählen. :smileyvieh:

Ich bin schon gespannt, wie sich das bei euch weiter entwickelt. Wir haben auch vor nicht allzu langer Zeit zu unseren 3 Hunden und 3 Pferden/Ponys noch 5 Schafe dazu gesellt. Mit denen sind wir dann Nutztierarche mit Slow Food geworden und "schwupps" jetzt sind wir schon in der Anerkennungsphase zum Biohof, haben uns gerade im Herbst noch einen eigenen Bock dazu gestellt und werden in den nächsten Tagen einen Termin ausmachen zur Aufnahme unserer mittlerweile 9 Rauhwollerdamen ins Herdbuch (der Bock ist schon gekört und dann haben wir noch unseren Hammel Olaf). Hinzu kommt mittlerweile noch ein netter "Naschgarten", ein Hochbeet, etliche Bäume & Sträucher, etliche Knicks die wir gesetzt haben... :midi36:

Wenn es einen erstmal packt verselbstständigt es sich schon mal ganz schnell. Vor allen Dingen mit dem richtigen Partner an seiner Seite und dem Gefühl, dass es einfach "richtig" für einen ist. Es einfach... passt. :biggrinn: Verrückte Ideen wie "ach komm Schatz, dass oder dass wäre doch auch noch toll" kommen da von ganz alleine! Aber es macht natürlich auch Arbeit! Aber auch sooo viel Spass und Freude!

Dennoch haben wir mit der ganzen Familie auch mit einem seltsamen Gefühl vor dem ersten eigenen Braten gesessen. Aber auch hier: das Tier hatte ein artgerechtes Leben, ohne Stress, ohne Misshandlungen in Freiheit und mit Respekt und Liebe bis zur letzten Stunde seines Lebens. Und ehrlich? In dem Moment wo mir das Töten eines Tieres leicht fallen sollte, werde ich alle Tiere abschaffen! Dann bin ich zu verroht... Es soll dir ja nicht leicht fallen, ein Leben zu nehmen. Aber dafür gibst du diesem Leben auch sehr viel durch Aufzucht, Lebensumstände und ja, selbst das kurze Ende.

Gruss aus Dithmarschen!
Besucht unsere Seite und lernt unsere Schafe kennen! *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Dine
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 232
Registriert: 12.2011
Wohnort: Tellingstedt
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Ein herzliches Moin!

Beitrag#10von karinenhof » Dienstag 18. Februar 2014, 12:39

hallo und herzlich willkommen - aus der RandMitte,

so viele Pläne. Ich bin gespannt, wie es bei Euch weitergeht. Viele Dinge habt Ihr ja schon angefangen.
Und Ihr werdes sehen, wie lecker der Hahn aus der Truhe schmecken wird. Klar ist es erst einmal gewöhnungsbedürftig. Ist auch gut so, dass man nicht alles so einfach hinnimmt. Doch der Geschmack gibt Euch auf Eurem Weg recht.

viele Beiträge wünscht Euch und uns die

Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Re: Ein herzliches Moin!

Beitrag#11von Conny » Mittwoch 19. Februar 2014, 13:37

Bild

Schön, dass Ihr hergefunden habt.

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Ein herzliches Moin!

Beitrag#12von Deichwolf » Montag 24. Februar 2014, 08:46

Hi Hi,
Schleswig-Holstein
der echte Norden,
das sagt sogar unsere Landesregierung. Herzlich willkommen.
Benutzeravatar
Deichwolf
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 59
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ein herzliches Moin!

Beitrag#13von Britta » Freitag 28. März 2014, 15:55

Nochmals herzlichen Dank für die nette Aufnahme!
Ja wir gehen alles langsam an! Das Leben stellt einem eh jeden Tag neue Herausforderungen... Manchmal macht man dadurch leider Rückschritte! Aber ein Schritt zurück öffnet ja oftmals den Blick für andere Wege!
Lg
Benutzeravatar
Britta
Beiträge: 3
Registriert: 02.2014
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende