Ein freundliches Hallo

Moderator: karinenhof


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 668

Ein freundliches Hallo

Beitrag#1von Tante » Dienstag 1. Januar 2013, 19:05

Auf der Suche nach einer zur Selbstversorgung mit Fleisch geeigneten Kaninchenrasse bin ich hier gelandet und hab schon viel gelesen. Der Gedanke, gleichzeitig Mini-Arche zu werden, gefällt mir sehr gut – da befasse ich mich noch näher mit.

Mein derzeitiges Grundstück ist leider sehr klein, die Nachbarn somit recht nahe, so gibt es an tierischen Mitbewohnern bisher Wachteln :boyspiegeleier: und einen Hund :schlafi_gif: . Bei der Frage nach ausschließlichem Gemüseanbau oder in reduzierter Form kombiniert mit Tierhaltung habe ich mich für die Tiere entschieden. Gekauftes Gemüse ist zwar auch nicht immer ideal, hat aber zumindest zu Lebzeiten gelitten :boys_0137: .

Fürs erste soll das genügen zu meiner Person - man liest sich :10hallo2:
Benutzeravatar
Tante
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 19
Registriert: 01.2013
Wohnort: Osnabrück
Highscores: 43
Geschlecht: weiblich

Re: Ein freundliches Hallo

Beitrag#2von Herwig » Mittwoch 2. Januar 2013, 09:32

Hallo Tante,
Dein Gedankenansatz zum Gemüsekauf finde ich sehr interessant, habe ich bisher noch nicht so gesehen.
Herzlich Willkommen zum Gedankenaustausch.
Konsumiert ihr nur die Eier der Wachteln, oder esst ihr hin und wieder auch einmal eines der Tiere? Ich habe auch Wachteln und stelle fest, dass nach 2 Jahren kein nennenswerter Eierertrag zu erwarten ist.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Re: Ein freundliches Hallo

Beitrag#3von Dine » Mittwoch 2. Januar 2013, 10:06

Hallo Tante,

herzlich Willkommen hier bei uns :-) !
Besucht unsere Seite und lernt unsere Schafe kennen! *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Dine
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 232
Registriert: 12.2011
Wohnort: Tellingstedt
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Ein freundliches Hallo

Beitrag#4von karinenhof » Mittwoch 2. Januar 2013, 11:45

auch von mir ein herzliches willkommen.

auf jeden Fall hast Du einen Anfang gemacht. Evt. kommen ja doch noch ein paar Flächen dazu. Dann kannst Du immer noch überlegen, ob mehr Gemüse od. Tiere bei Dir einziehen.

liebe Grüße von
Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Re: Ein freundliches Hallo

Beitrag#5von Conny » Mittwoch 2. Januar 2013, 12:14

Herzlich Willkommen. Schön, dass du hergefunden hast.

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Ein freundliches Hallo

Beitrag#6von Tante » Mittwoch 2. Januar 2013, 17:24

Danke fürs Willkommen heißen.

Herwig

Die Wachteln hab ich erst seit März letzten Jahres. Dass sie nicht mehr so gut legen im 2. Jahr hatte ich schon gehört und wollte sie eigentlich direkt schlachten und nächstes Frühjahr neue kaufen. Sie haben fast gleichzeitig Anfang September aufgehört zu legen und die Futterkosten über Winter werden höher sein als die Anschaffungskosten. Da die Wachteln für meine Begriffe aber total erschöpft waren nach dem Legemarathon und seitdem viel ruhiger sind, taten sie mir doch sehr leid. Ein bisschen schönes und ruhiges Leben sollen sie noch haben.

Karin

Irgendwann wird es sich hoffentlich ergeben, dass ich in der Nähe noch ein Stück Garten bekomme. Ein neues/altes Haus mit großem Grundstück ist auch eine Option. Leider sind die meisten Häuser viel zu groß für mich. Z. Zt. habe ich ein Haus mit ca. 60 qm Wohnfläche und finde es perfekt von der Größe her.
Benutzeravatar
Tante
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 19
Registriert: 01.2013
Wohnort: Osnabrück
Highscores: 43
Geschlecht: weiblich

Re: Ein freundliches Hallo

Beitrag#7von Eiereule1 » Samstag 5. Januar 2013, 23:56

Selber Hallo,
auch ich bin neu dabei und habe deinen Beitrag gelesen. Wenn du nur ein kleines Grundstück hast, so lohnt es sich doch etwas Gemüse z.B. in einem Hochbeet heran und zu ziehen und jede Menge Grünzeug wächst auch in großen Kübeln, sogar Kartoffeln. So kannst du auch sofort den Kaninchenmist als Dünger einsetzten.
Benutzeravatar
Eiereule1
Beiträge: 1
Registriert: 01.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ein freundliches Hallo

Beitrag#8von Tante » Sonntag 6. Januar 2013, 10:01

Hallo Eiereule,

so ganz neu ist mir Gemüseanbau nicht - ich habe Hochbeete und jede Menge Kübel. Aber danke für den Hinweis. Dung geb ich bisher lieber erst in den Kompost. Hast Du Erfahrung damit, Kaninchenmist direkt an Pflanzen zu geben?
Benutzeravatar
Tante
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 19
Registriert: 01.2013
Wohnort: Osnabrück
Highscores: 43
Geschlecht: weiblich

Re: Ein freundliches Hallo

Beitrag#9von lucky9 » Sonntag 6. Januar 2013, 12:12

Hi,

Kaninchen Dung ist hervorragender Dünger jedoch kann es sein das er für einige arten zu vitaminreich ist. hab mal ne zitronenmelisse nur auf Hasenmist gesetzt ist erstmal komplet verbrant worden oder wie man sagt von dem Dung dann eine Woche später ist sie 6 mal so gros wieder gekommen und war sehr robust und ist so groß geblieben also ausprobieren.
Benutzeravatar
lucky9
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 203
Registriert: 12.2011
Wohnort: Mittelfranken
Highscores: 1
Geschlecht: männlich


Beteilige Dich mit einer Spende