Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Moderator: Uwe


AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1943

Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#1von Deichwolf » Freitag 30. August 2013, 17:36

So die Planung ist abgeschlossen.Unser Stall wird in Massivholzskelettbauweise hergestellt.Das Trägerwerk besteht aus 10x10cm Kanthölzern die wir zum Preis von 2,50€/Meter kaufen.
Gesamtlänge 10 Meter, Breite 5,5 Meter innen. Als geschlossener Bereich im je einer Tür an der Giebelseite dient ein Bereich von 7x5,5 Meter den wir mit einhängbaren Ablammboxen gestalten werden. An einer Giebelseite werden jedoch zwei Boxen zum separieren(man weiss ja nie) fest einbauen. Der Stall bekommt ein Pultdach innenhöhe li 2 Meter-innenhöhe re 3,5 Meter mit einer
Trapetzblech Bedachung. Wer jetzt nachrechnet wird feststellen das in der Länge noch 3 Meter fehlen, die einfach nur Überdacht werden, um einen Liegebereich im Schatten zu bieten.Unsere Herde nimmt sowas gerne an. Selbstverständlich wird die niedrige Seite des Stalls gen Osten zeigen. Die unteren ca 1,5 Meter vom Boden werden mit Holz beplankt,der Rest mit Trapetzlichtplatten , so haben wir einen schönen hellen Stall. Ach ja die Beleuchtung erstellen wir in 12 Volt Technik über ein Solarpanel und einen Akku, damit man auch zur ablammzeit im Dunklen nach den Mädels schauen kann.Hach ick freu mir, nächstes Wochenende gehts los....Bilder folgen.
P.S.Bauamtsmitarbeiter unter uns? (Jediritterhandbewegung: Ihr habt diesen Bericht nie gelesen.)
Benutzeravatar
Deichwolf
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 59
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#2von Uwe » Freitag 30. August 2013, 20:01

Moin,
hast Du schon ein Solarpanel mit Zubehör? Ich könnte Dir eines empfehlen da ich das auch verbaut habe und sehr zufrieden bin! Günstig (?) und gut! (eigentlich habe ich 2 verbaut, einmal Schafe, einmal Blockhaus ...)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 552
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#3von Deichwolf » Freitag 30. August 2013, 21:31

Moin Uwe,
Solarpanel habe ich noch nicht, Danke für den super Tip.Wie ist denn die Lichtausbeute? Wie gesagt Innenmasse 7x5,5 Meter
Benutzeravatar
Deichwolf
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 59
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#4von Uwe » Freitag 30. August 2013, 21:40

Der Vorteil bei diesem system (meine ich zumindest) sind die zwei beiligenden Leuchten!
Da mir das "kalte" Licht nicht behagte habe ich auf "warmweiß" umgerüstet. Ist etwas angenehmer.
Eine leuchte erhellt die Bucht, die andere strahlt nach draußen. Superhell und belastet den (beiliegenden) Akku kaum! Zudem habe ich für die Leuchte im Stall diesen Bewegungsmelder
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
verbaut, so wird es hell wenn ich mich der Bucht (dem Stall) nähere!
Für mich eine geniale Lösung!

PS: Bei mir leuchtet eine Lampe den ganzen Stall aus, die Maße sind ca. 10 x 9 Meter. Wenn beide an sind kann man Zeitung lesen! Ich habe allerdings superhelle warmweiß eingebaut! Mit den original beigefügten wird es nicht anders sein!
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 552
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#5von Deichwolf » Freitag 30. August 2013, 21:57

Und gibt es die möglichkeit diese mit einem ´´normalen Lichtschalter´´ an und aus zu schalten? Wie lang sind die Zuleitungen vom Akku zu den Lampen?
Benutzeravatar
Deichwolf
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 59
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#6von Uwe » Freitag 30. August 2013, 22:04

Die Zuleitungen müssen ggf. angepasst werden, original sind die nur ca. 2 Meter lang! War mir auch zu kurz und somit habe ich die mit 2x0,75 mm² meinen Bedürfnissen angepasst!
Ist aber kein Problem. Wenn Du nicht die Möglichkeit hast kann ich Dir gerne helfen. Bei Bedarf schickst Du mir die zu und ich mache das nach deinen Vorgaben! Nur ein Angebot ...
Bei der Verdrahtung kann ich gerne helfen ... ist aber kein Problem und läuft zu meiner vollsten Zufriedenheit! Umbauen muss man aber wohl in jedem Fall.

PS: Sicher kann man den Bewegungsmelder umgehen . Ein normaler Lichtschalter geht natürlich auch! Die beiliegenden Lampen haben aber jede einen Schnurschalter!
Um alles mit einem separaten Schalter zu schalten muss man natürlich umbauen! Aber selbst das ist (für mich zumindest) kein Problem!
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 552
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#7von schnuckened » Freitag 30. August 2013, 22:06

hat das teil auch eine getützte mittelpfette, oder wie trägst du die dachlasten ab? dachbinder?

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 760
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#8von Uwe » Freitag 30. August 2013, 22:11

Da sollte ich Dir vielleicht einfach morgen ein Foto machen? Ich habe meine vorhandene/übernommene Remise als Stall und Treckerunterstand in Nutzung und meinen Bedürfnissen angepasst!
So lagert da mein Heu, der Trecker steht trocken, ich habe einen Schafstall und zwei Lammbuchten.
Ach ja, ein kleiner Hühnerstall war auch noch drin ...
Aber ich habe ja auch nur (derzeit) 16 Schafe!
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 552
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#9von Uwe » Freitag 30. August 2013, 22:40

Deichwolf hat geschrieben:Und gibt es die möglichkeit diese mit einem ´´normalen Lichtschalter´´ an und aus zu schalten? Wie lang sind die Zuleitungen vom Akku zu den Lampen?

Die Lampen sind nicht an den Akku angeschlossen sondern an den Regler!
Der Vorteil ist,dass der Regler das "Tiefentladen" des Akkus überwacht bzw. verhindert!
Das Prinzip ist einfach: Das Panel lädt über den Regler den Akku, die Akkuspannung wird über den den Laderegler an die Leuchten gegeben und durch den Laderegler überwacht! Es geht nur das raus was der Akku zu leisten vermag.
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 552
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#10von Deichwolf » Freitag 30. August 2013, 23:36

schnuckened hat geschrieben:hat das teil auch eine getützte mittelpfette, oder wie trägst du die dachlasten ab? dachbinder?

grüße

ed

Ne das umgehe ich mit Sparren alle 60 cm. Sparrendimension 60x120.Gescheites Windrispenband diagonal und die Querverlattung alle 50 cm. Sollte halten, sagt mein Zimmermann.
Benutzeravatar
Deichwolf
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 59
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#11von schnuckened » Samstag 31. August 2013, 21:11

nein marcell, entweder hab ich jetzt ein völlig verkehrtes bild von deinem bauwerk oder das kracht dir bei dem nächsten schnee zusammen! also fasse ich noch mal zusammen, was ich verstanden habe: lichte weite außenwände 5,5 meter ohne zwischenwand oder mittelpfette mit stützpfosten, sparren 6x12 cm? richtig? wenn es so ist, bitte mindestens sparren 8x22!

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 760
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#12von Deichwolf » Sonntag 1. September 2013, 09:28

Meinst das ?
Gerade noch mal nachgeschaut, in der Länge bekomme ich noch 60x180. Wenn ich dann auf ein Achsmaß von 50 cm gehe kannste da nen Panzer raufstellen oder meinste nicht?
Benutzeravatar
Deichwolf
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 59
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#13von schnuckened » Sonntag 1. September 2013, 17:04

auf das achsmaß kommt es nur bedingt an, das entscheidende ist hier die durchbiegung. das sind in der neigung annähernd 6 m freie länge, normalerweise schon fast unwirtschaftlich, das ohne mittelpfette zu machen. da du ja sowieso ablammbuchten einbauen willst würde ich wenigstens hier sowohl auf der einen als auch der anderen seite ca. 2 m im innenraum und in den giebelwänden einen stiel (pfosten) integrieren, die eine mittelpfette stützen. dann kannst du die sparrenmaße erheblich einschränken und (ohne statischem nachweis) auf die 6/12er, besser 6/14er hölzer zurück greifen.
tu mal lieber nich mitt´n panzer! :viannen_114:

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 760
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#14von Deichwolf » Sonntag 1. September 2013, 17:29

OK also da geh ich dann lieber auf Nummer sicher und baue dann ne Mittelpfette ein.
Dann aber der Panzertest.
P.S. Ich bin 190cm lang und wiege 100 Kg und wenn ich darauf Samba tanzen kann klappts auch ohne Panzer....
Benutzeravatar
Deichwolf
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 59
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#15von schnuckened » Sonntag 1. September 2013, 18:16

jau, mit den maßen kannste natürlich den panzer ohne stehleiter aufs dach heben, und gegen das wackeln, wenn du den panzer dann auf dem dach entlang schiebst, baust du auch in der mittelpfette wenigstens ein kopfbandpaar ein, wie ich dich (jetzt) kenne... :yes4:

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 760
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#16von Deichwolf » Mittwoch 4. September 2013, 09:51

So gestern wurde meine Konstruktionszeichnung von einem Arbeitskollegen (Zimmerermeister) abgenommen. Nun geht es an den Innenausbau. Welches Laminat und würdet ihr Halogendeckenleuchten nehmen? Neeee war`n scherz. Es geht um die Ablammboxen, müssen diese mit den Lämmerschlupfen ausgestattet werden und wenn ja warum?
Benutzeravatar
Deichwolf
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 59
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#17von schnuckened » Mittwoch 4. September 2013, 11:45

ähm, vom praktischen nutzen meine ich auf gar keinen fall! die mutter-lamm-bindung soll ja dadurch gefördert werden und nicht das lamm flüchten! stell dir vor, es findet den weg nicht mehr zurück! das ding ginge nach hinten los! oder irre ich mich?

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 760
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#18von Deichwolf » Donnerstag 5. September 2013, 09:54

Jo genau so sehe ich das eigentlich auch. Dieses Jahr hatten sich gleich 2 Lämmer zur selben Zeit aus den Boxen gestohlen, puh was für ein geschreie.... Ich denke das die Box mit nicht ganz 4 qm auch ausreichend groß ist.
Benutzeravatar
Deichwolf
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 59
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#19von Herwig » Donnerstag 5. September 2013, 16:40

Die Ablammboxen sollten natürlich keinen Lämmerschlupf haben!!
In einem Freilaufstall ist ein Lämmerschlupf sinnvoll, weil sie dann nicht von den erwachsenen Tieren abgedrängt werden beim Fressen. Gutes Heu und etwas Quetschgerste ist dann nicht schlecht.
Der Lämmerschlupf ist zugleich auch Spielwiese und Beobachtungsraum.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3387
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Geschlecht: männlich

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#20von Dine » Sonntag 8. September 2013, 10:39

Ah, ok. Das allerdings leuchtet mir ein. :yes4: Danke Herwig.

Müssen oder sollten junge Rauhwoller denn prinzipiell dazu gefüttert werden?
Besucht unsere Seite und lernt unsere Schafe kennen! *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Dine
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 235
Registriert: 12.2011
Wohnort: Tellingstedt
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#21von Deichwolf » Samstag 19. Oktober 2013, 21:02

Puh bin ich geschafft, Punktfundamente und erste Balkenlage ist fertisch. Die Schafe schauten sehr interessiert zu. Laufe der nächsten Woche dann das Grundgestell. Dann gibts auch Bilder. Juhu es geht vorran.
Benutzeravatar
Deichwolf
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 59
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#22von Deichwolf » Mittwoch 23. Oktober 2013, 18:45

Soderle, der Rohbau steht fast komplett... :biggrinn:

Bild
Benutzeravatar
Deichwolf
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 59
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#23von Christina » Mittwoch 23. Oktober 2013, 19:23

Hey,

mein Gefühl sagt mir gerade, dass Du zu weit unten im Dreck geblieben bist. Wie willst Du die Schwelle schützen?

Gruß, Christina
Beste Grüße,
Christina

Blessmanns Nutztier-Arche
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 1006
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#24von schnuckened » Mittwoch 23. Oktober 2013, 19:35

soll ich?????

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 760
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Cheeps Inn der Arche am Südermoor

Beitrag#25von Deichwolf » Donnerstag 24. Oktober 2013, 04:11

Moin
@ Christina noch sieht das so aus. Der Boden im Türbereich ist in der Tat noch etwas zu hoch, wir aber noch ausgekoffert und mit Paddockmatten befestigt. Logisch wird kein Schwellenbalken Erdkontakt behalten.
Auch fehlen noch die Kopfbänder bzw. Querbalken und die Mittelpfette.
@ Ed ??? Mach mal....
Benutzeravatar
Deichwolf
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 59
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Beteilige Dich mit einer Spende
cron